Welink Builders Welink Builders
4 Gründe, Marmor in Ihrem Bad einzusetzen

4 Gründe, Marmor in Ihrem Bad einzusetzen

4 Gründe, Marmor in Ihrem Bad einzusetzen

Marmor ist einer der am häufigsten verwendeten Natursteine im Badezimmer. Auf dem Boden, an den Wänden oder in den Möbeln bringt Marmor einen Hauch von Eleganz in Ihr Bad und macht Ihre Einrichtung raffiniert. Entdecken Sie alle guten Gründe, diesen edlen Stein zu Hause einzusetzen.

 

Marmor, ein luxuriöses Material, das Qualität verkörpert

 

Marmor stammt aus der Familie der metamorphen Gesteine und entsteht durch die Kristallisation von Calcit- und Dolomitkörnern. Er ist ein Naturstein, der sich durch seine sichtbaren und ausgeprägten Adern auszeichnet. Der Marmor erinnert an die Antike und Rom. Wir denken vor allem an die römischen Bäder und ihre reiche und elegante Ausstattung.

 

Ob als kleiner Zusatz oder als Gesamtbild, Marmor passt sich jeder Art von Dekoration und allen Raumkonfigurationen an und sorgt für ein raffiniertes und elegantes Aussehen.

 

Eine große Auswahl an Farben

 

Was Marmor neben seiner historischen und zeitlosen Seite auch zu einem edlen Material macht, ist, dass jedes Stück dieses Steins ein Unikat ist! Marmor kann in Wand- oder Bodendekorationen eingesetzt werden und erlaubt viele Dekorationsmöglichkeiten. Er wird zwar in mehreren Farben hergestellt und bearbeitet, weiß, weiß geädert mit grau oder schwarz, schwarz, grau aber auch rosa, blau, braun, gelb, grün oder rot.

 

Eine große Auswahl an Oberflächenbehandlungen

 

Die Marmorverarbeiter lehnen dieses Material in einer Vielzahl von Ausführungen ab, um maßgeschneiderte Produkte anzubieten, die sich Ihrer Einrichtung und Ihrem Geschmack anpassen. Marmor kann poliert, matt, gestockt, roh oder geflammt sein, um Ihr Bad einzigartig zu machen. Welches Finish Sie auch wählen, Marmor bringt Helligkeit in einen Raum. Er eignet sich daher besonders gut in Badezimmern, die oft wenig oder gar keinen Zugang zu natürlichem Licht haben.

 

Marmor zur alleinigen Verwendung oder zur Kombination mit anderen Materialien

 

Sie können sich für einen Raum mit 100 % Marmor entscheiden, vom Boden bis zur Decke, mit Marmorfliesen. Seien Sie vorsichtig, letztere können bei Feuchtigkeit rutschig sein, also wählen Sie unbedingt ein Modell mit einer rutschfesten Oberfläche, besonders am Boden.

 

Sie können sich auch dafür entscheiden, einen Teil Ihres Badezimmers mit Marmor zu verkleiden, indem Sie ihn in kleinen verstreuten Akzenten verwenden. Tatsächlich fügt sich der Marmor in die vorhandene Einrichtung ein. Marmor passt perfekt zu Holz für eine warme, zen und raffinierte Atmosphäre oder zu Metall für einen modernen und dynamischen Stil.

 

Marmor hat auch einige Nachteile. Er verkörpert Qualität und Exzellenz, daher ist sein Preis recht hoch. Schließlich ist Marmor zwar sehr widerstandsfähig gegen Stöße, Kratzer und Hitze, aber er ist ein poröses Material. Es ist daher notwendig, vor der Verlegung eine wasserabweisende Behandlung durchzuführen und diese jedes Jahr zu erneuern. Es wird auch empfohlen, den Marmor gegen Flecken zu behandeln. Zum Reinigen sollten Sie ein mildes Reinigungsmittel ohne Chlorit verwenden und säurehaltige Produkte vermeiden. Marmor ist also etwas kompliziert in der Pflege.

 

Wenn Sie sich für Marmor in Ihrem Badezimmer entscheiden, ist es ratsam, eher einen Marmorarbeiter als einen Fliesenleger oder Maurer zu beauftragen, sei es für die Installation, das Polieren oder die Behandlung.

Finden Sie einen qualifizierten Handwerker

Sind Sie Handwerker?

Heben Sie Ihr Unternehmen mit Hilfe von Welink Builders hervor!